Premiere mit Gästen – ICH HABE KIEL ZU ERZÄHLEN

26. November // Mo. // 19:00 // Kinosaal // Kino

Gerald Grote, Oliver Boczek. D 2018. 50 Min.

Der Zahnarzt Dr. Rudolf Schultz kaufte sich 1936 eine Filmkamera, um nach der Geburt seines Sohnes Dieter dessen Aufwachsen im Bild festzuhalten. „Über den ersten Film vom Baby waren alle restlos begeistert, als ich mein erstes ,Werk’ durch einen geliehenen Projektor wiedergab. Allerdings merkte ich bald, daß viel Zeit und Kleinarbeit dazugehörte, einen richtigen interessanten Film in der Endfassung vorzuführen.“

Aber es war nicht nur das Kind, was mit viel Liebe in Szene gesetzt wurde, sondern immer auch die Umgebung und besonders die Stadt an der Kieler Förde. Und so entstand eine faszinierende Sammlung ganz persönlicher Eindrücke, in denen ein Stück lebendiger Geschichte emotional und authentisch erzählt wird. Was der Film-Amateur Rudolf Schultz in den 30er Jahren begann, vollenden nun die Kieler Filmemacher Gerald Grote und Oliver Boczek nach über 80 Jahren. Dank der jetzt erstmalig sichtbar gemachten Filmschätze können wir dem Leben in Kiel auf die Spur kommen und die Stadt von damals neu erleben.

Die Filmemacher sind anwesend – nach dem Film Gespräch.

 

Mo26.11.Di27.11.Mi28.11.Do29.11.Fr30.11.Sa01.12.So02.12.
19:00
€ 7 / € 6, € 65 / € 55, € 4, € 7,
Aufschlag ggf. bei Überlänge, Begleitung mit Livemusik und Sonderveranstaltungen
Der Inhalt wird geblockt.
Bitte erlaube Cookies und akzeptiere unsere Datenschutzbestimmungen, indem du auf Akzeptieren oder diesen Banner klickst.