GÄNDERTE ANFANGSZEIT! Of Fathers and Sons – Die Kinder des Kalifats

25. März // Mo. // 18:00 // Kinosaal // Kino

Talal Derki. D/Libanon/Katar/Syrien 2017. 99 Min. Doku. Mit Abu Osama

Der 1974 geborene Abu Osama glaubt fest daran, dass der seit 2011 währende Bürgerkrieg in Syrien der Auftakt eines Weltkriegs ist, an dessen Ende die Errichtung eines „gerechten Kalifats“ steht. Dafür kämpft er als Milizionär der al-Nusra-Front, die zum Terrornetzwerk al-Qaida gehörte und seit 2016 dem Islamischen Staat folgt. Natürlich erzieht der Religionseiferer auch seine Kinder im islamistischen Sinn. Während die Frauen nie vor die Kamera treten und allenfalls kurz erwähnt werden, zeigen viele Szenen, wie der Dschihadist seine Söhne mit Schariastudien indoktriniert. Dass es eine große Portion Kühnheit erfordert, einen investigativen Dokumentarfilm wie diesen zu drehen, liegt auf der Hand. Um die Lebenswelt eines Dschihadisten einzufangen, gab sich der im Berliner Exil lebende Filmemacher Talal Derki bei der Rückkehr in sein Geburtsland Syrien als mit den Salafisten sympathisierender Kriegsfotograf aus. Zweieinhalb Jahre lang begleitete er den glühenden Islamisten Abu Osama, folgt ihm mehrmals auf Minensuche in der kargen Landschaft und zeigt das Leben der Großfamilie in einer einfachen Behausung. Die schnörkellosen Bilder liefern unverfälscht wirkende Einblicke ohne forcierte Dramatisierungen. Schon die Tatsache, dass Talal Derki den Protagonisten so nah kommt und sie sogar in einem Verschlag knapp hinter der Front filmt, ist atemberaubend.

Mo25.03.Di26.03.Mi27.03.Do28.03.Fr29.03.Sa30.03.So31.03.
18:00
€ 7 / € 6, € 65 / € 55, € 4, € 7,
Aufschlag ggf. bei Überlänge, Begleitung mit Livemusik und Sonderveranstaltungen
Der Inhalt wird geblockt.
Bitte erlaube Cookies und akzeptiere unsere Datenschutzbestimmungen, indem du auf Akzeptieren oder diesen Banner klickst.