Neues aus dem Kino in der Pumpe

30. Mai // Sa. // 18:00 // Kinosaal // Kino

Liebe Freundinnen und Freunde des Kinos in der Pumpe,

nach gut sechs Wochen Schweigen aus dem Kino in der Pumpe schicken wir ein kurzes Lebenszeichen.

Ja, es gibt uns noch. Aber es kommen keine Bilder aus der Projektionsanlage, und die Lautsprecher bleiben stumm. Das wird voraussichtlich auch noch ein paar Wochen so bleiben.

Allerdings laufen Gespräche mit Vertreter*innen der Kieler Kinos und der Stadt bzw. des Landes. Die erste Phase dieser Gespräche verfolgte das Ziel, die Kinowirtschaft überhaupt ins Sichtfeld der Entscheider zu bringen, und das ist uns in jedem Fall geglückt. Dieser Tage gelangt ein Positionspapier der Kieler Kinos auf die nächst höhere Ebene, und wir hoffen, dass wir – unter Einhaltung aller Regeln und Auflagen – möglichst bald den Spielbetrieb wieder aufnehmen können. Sicherlich wird eine solche Anlaufphase einigermaßen eingeschränkt erfolgen, was etwa die Zahl der einzulassenden Gäste und die Häufigkeit der Vorstellungen angeht – nicht zuletzt auch, um die Pumpe als gesamtes Haus für alle Nutzerinnen und Nutzer sicher und risikolos öffnen zu können. Aber wir hoffen eben sehr auf den Neubeginn, so vorsichtig und umsichtig er auch gestaltet werden muss.

Aktuell haben wir den Kinosaal grundgereinigt, und es ist nicht übertrieben, dass er selten schöner anzusehen war. Hinzukommt die lange geplante und nun vorgezogene Erneuerung der Armlehnen: Diese waren vor allem in der Mitte und im hinteren Bereich an vielen Stellen durchgescheuert (in der ersten Reihe hingegen waren jeweils ganz außen noch welche, die wie unbenutzt aussahen…).

Die Programmarbeit ruht zurzeit. Durch die Corona-Pause sind viele Filme ausgefallen bzw. nicht zuende gespielt worden. Manche Titel werden wir natürlich nachholen – vor allem Roy Anderssons ÜBER DIE UNENDLICHKEIT (Start jetzt voraussichtlich 17. 9. 2020) oder MONOS von Alejandro Landes. Die hinreißende Dokumentation über die nahezu unbekannte Künstlerin Hilma af Klint JENSEITS DES SICHTBAREN werden wir unmittelbar nach Wiederaufnahme des Spielbetriebes fortsetzen. Die weitere Feinplanung wird dann ganz kurzfristig geschehen und zunächst online bekannt gegeben werden.

Natürlich gibt es auch Langzeitplanungen im Programmbereich. Traditioneller Weise finden im Herbst und Winter viele jedes Jahr wiederkehrende Veranstaltungen statt: das Nouveau Cinéma Français etwa und das Cinema! Italia! Auch ein filmhistorisches Projekt war wieder in Planung – diesmal zum Thema Kinogöttinen – und ebenso sollte es in diesem Jahr natürlich wieder die Woche der Kinos geben. All diese Planungen ruhen zurzeit, denn alles hängt davon ab, wann wir wieder öffnen dürfen und wie in den dann verbleibenden Spielwochen die angedachten Projekte und die Erstaufführungen miteinander zu disponieren sind.

In jedem Fall sind wir aber hier im Kino vor Ort, halten die Stellung und bereiten uns darauf vor, so bald wie möglich wieder ein schönes Kinoprogramm für Sie anzubieten.

In diesem Sinne schicken wir Ihnen allen zuversichtliche Grüße und verbinden sie mit den besten Wünschen für Ihre Gesundheit,

Ihr Kino-Team Kirsten Geißelbrecht, Eckhard Pabst und Zara Zerbe

Mo25.05.Di26.05.Mi27.05.Do28.05.Fr29.05.Sa30.05.So31.05.
18:00
€ 7 / € 6, € 65 / € 55, € 4, € 7,
Aufschlag ggf. bei Überlänge, Begleitung mit Livemusik und Sonderveranstaltungen
Der Inhalt wird geblockt.
Bitte erlaube Cookies und akzeptiere unsere Datenschutzbestimmungen, indem du auf Akzeptieren oder diesen Banner klickst.