Maria Mafiosi

13. Dezember // Mi. // 16:30 // Kinosaal // Kino

Jule Ronstedt. D 2017. 95 Min. Mit Lisa Maria Potthoff, Serkan Kaya, Alexander Held, Tommaso Ragno, Monika Gruber

Amore, Pasta, Pizza und bald noch ein Bambino. Maria Moosandl hat alles im Griff. Denkt die 32jährige hochschwangere Polizistin im oberbayerischen Landsberg am Lech. Sie trifft sich zwar immer noch verstohlen mit ihrem Rocco, dessen Vater Silvio Pacelli die ortsansässige Pizzeria „Il Paradiso“ betreibt. Doch demnächst will sie das Geheimnis lüften und ihrem Vater Jürgen, dem hiesigen Polizeichef, die freudige Nachricht präsentieren. Was sie nicht ahnt: Der Pacelli-Clan ist knietief in mafiöse Machenschaften verstrickt. Dass der Weg zur Familienzusammenführung ein steiniger sein wird, ist abzusehen, zumal er schon bald von Leichen gesäumt wird. Eine davon fischen sie und ihr Kollege völlig unerwartet aus einer Jauchegrube. Doch eigentlich verbindet die Schwiegerväter schon lange viel mehr als nur das gemeinsame Enkelkind. Denn das lokalpolitische „Amigo-System“ funktioniert prächtig. Von Polizeichef bis zum Bürgermeister Fröschl wäscht hier eine Hand die andere. Als dann noch aus Neapel ihre Nebenbuhlerin Donatella, die schöne Tochter eines mächtigen italienischen Mafiabosses, im weissen Maserati aufkreuzt, greift Maria zu drastischen Methoden. Mit waschechtem bayerischen Lokalkolorit im deftigen Krimi-Gewand und herrlichem Timing inszeniert Regisseurin Jule Ronstedt ihre unterhaltsame bayerisch-italienische Mafiakomödie. Hauptdarstellerin Lisa Maria Potthof bringt die starke, witzige Frauenfigur überzeugend auf die Leinwand. Selbst wenn die turbulente Komödie um manches Klischee nicht herumkommt, bietet sie vergnügliche Kinokost, ohne das Genre zu sehr zu strapazieren.

Mo11.12.Di12.12.Mi13.12.Do14.12.Fr15.12.Sa16.12.So17.12.
16:3016:3016:30
€ 6 / € 5, € 55 / € 45, € 3, € 6,
Aufschlag ggf. bei Überlänge, Begleitung mit Livemusik und Sonderveranstaltungen