Loving Vincent

15. Februar // Do. // 16:30 // Kinosaal // Kino

Dorota Kobiela, Hugh Welchman. GB, POL 2017. FSK 6. Mit Douglas Booth, Saoirse Ronan, Chris O’Dowd, Aidan Turner

Die Story ist frei erfunden: Es geht um die letzten Monate des Vincent van Gogh, für die sich Armand, der Sohn des Postboten, zu interessieren beginnt. Kann es sein, dass der Maler gar nicht Selbstmord begangen hat, sondern Opfer eines Verbrechens wurde? Für sich genommen ist das schon mal bemerkenswert, aber noch bemerkenswerter ist die visuelle Umsetzung der spannenden Detektivstory. Auf der Grundlage zahlreicher Werke des niederländischen Künstlers entstanden die farbigen Passagen des Films als animierte Ölgemälde. Bekannte Bilder wie die Weizenfelder aber auch unbekannte Bilder werden zum Leben erweckt und schaffen ein visuelles Erleben. Halme aus Pinselstrichen beginnen sich im Wind zu wiegen, dem jungen Mädchen am Klavier wird Atem eingehaucht – eines der ungewöhnlichsten Biopics der vergangenen Jahre, das „höllisch“ Spaß macht.

Mo12.02.Di13.02.Mi14.02.Do15.02.Fr16.02.Sa17.02.So18.02.
16:3016:3016:3016:3016:3016:30
€ 6 / € 5, € 55 / € 45, € 3, € 6,
Aufschlag ggf. bei Überlänge, Begleitung mit Livemusik und Sonderveranstaltungen