Krieg und Frieden

23. Januar // So. // 15:00 // Kinosaal // Kino

Teil1: Das Jahr 1805 – Andrej Bolkonski

Sergej Bondartschuk. UdSSR 1966. 142 Min. Deutsch und Französisch mit deutschen Untertiteln. Mit Sergej Bondartschuk, Wjatscheslaw Tichonow, Ljudmila Saweljewa

Petersburg 1805: Pierre Besuchow, der uneheliche Sohn eines begüterten Grafen, kehrt vom Studium in Paris zurück. Wegen groben Unfugs wird er aus Petersburg verbannt. Nun in Moskau, fiebert Pierres Freund, der junge Fürst Andrej Bolkonski, dem spürbar näher rückenden Krieg mit Frankreich entgegen. In der Schlacht bei Austerlitz wird der Fürst allerdings schwer verwundet. Obwohl er überlebt, spielt ihm das Schicksal übel mit. Seine Frau stirbt im Wochenbett. Fürst Bolkonski verliert jeglichen Glauben an das Leben. Erst die zufällige Begegnung mit Natascha Rostowa vermag ihm neuen Lebensmut zu geben…

Sergej Bondarschuks Verfilmung des Tolstoi-Romans gilt – das wird kaum jemanden wundern – als die werkgetreueste; und ebenso zählt sie zu den aufwendigsten Filmproduktionen aller Zeiten. In jedem Fall stellt sie ein Gegengewicht zu King Vidors Hollywood-Version von 1956 dar, deren Länge von 208 Minuten sie eben mal verdoppelt. Dennoch bedient sich das Mamutprojekt, dessen Fertigstellung 5 Jahre Vorbereitungs- und zwei Jahre Drehzeit erforderte, einer weniger gefälligen, weniger schwülstigen Bildsprache. Trotz der vielen Originalschauplätze und der historischen Kostüme sucht das Opus eine unaufgeregte und zurückhaltende Erzählkultur, um dabei aber auch immer wieder ganz modern anmutende Soundcollagen und dem sozialistischen Realismus verpflichtete Montagen einzubinden.

Das Filmmonument wurde vor kurzem aufwendig digitalisiert und gelangt nun in ausgewählte Kinos. Wir zeigen die deutsch synchronisierte Fassung, französische Dialoge sind untertitelt.

Mo17.01.Di18.01.Mi19.01.Do20.01.Fr21.01.Sa22.01.So23.01.
15:00
17:45
€ 7 / € 6, € 65 / € 55, € 4, € 7,
Aufschlag ggf. bei Überlänge, Begleitung mit Livemusik und Sonderveranstaltungen
Der Inhalt wird geblockt.
Bitte erlaube Cookies und akzeptiere unsere Datenschutzbestimmungen, indem du auf Akzeptieren oder diesen Banner klickst.