Kinder unter Deck

08. Juli // Mo. // 18:30 // Kinosaal // Kino

Bettina Henkel. A 2018. 94 Min. FSK 12. Dokumentarfilme

Der Vater lädt die Tochter ein, ihn zu einer Tagung in Polen zu begleiten. Der Titel der Konferenz lautet „Umgesiedelt – Vertrieben“ und beschäftigt sich mit der Vertreibung der polnischen Bevölkerung aus dem von Deutschland (völkerrechtswidrig) annektierten Großpolen und der Umsiedlung der Deutsch-Balten aus Lettland und Estland während des Zweiten Weltkriegs. Bettina Henkel sagt zu, kann krankheitsbedingt jedoch nicht zusammen mit dem Vater nach Polen reisen und trotzdem ist es der Anlass sich mit der Familiengeschichte auseinander zu setzen und den Prozess filmisch zu begleiten. Der Film setzt an bei der Auseinandersetzung zwischen Tochter und dem durch die geschichtlichen Ereignisse traumatisierten Vater, bei dem während der sechsjährigen Drehzeit immer wieder re-traumatisierende Erinnerungen hochkommen. Vater und Tochter beschließen, sich doch noch auf eine gemeinsame Reise zu begeben. 22 Tage fahren sie durch Lettland, Schweden, Polen, Deutschland und Österreich, zu 14 Orten – zu den Wurzeln. Sie suchen nach Antworten auf schmerzliche Fragen, die Wahrheit einer verdrängten Geschichte, die Schicksale der Familienmitglieder. – Es ist die persönliche Geschichte dreier Generationen, ein seelisches Roadmovie und immer steht im Zentrum die Frage nach der transgenerationalen Übertragung traumatischer Erfahrungen.

Mo08.07.Di09.07.Mi10.07.Do11.07.Fr12.07.Sa13.07.So14.07.
18:30
€ 7 / € 6, € 65 / € 55, € 4, € 7,
Aufschlag ggf. bei Überlänge, Begleitung mit Livemusik und Sonderveranstaltungen
Der Inhalt wird geblockt.
Bitte erlaube Cookies und akzeptiere unsere Datenschutzbestimmungen, indem du auf Akzeptieren oder diesen Banner klickst.