Die Insel der Dämonen

11. Dezember // So. // 19:00 // Kinosaal // Kino

Friedrich Dalsheim. D 1933. OmeU. 82 Min. Mit Lombos, Sari, Nodonk, Wajan, Boarang,

Inspiriert von Robert J. Flahertys narrativen Dokumentarfilmen drehte der jüdische Ethnologe und Filmemacher Friedrich Dalsheim diesen Expeditionsfilm mit Spielfilmhandlung vor seiner Emigration aus Nazi-Deutschland. In Kooperation mit dem Ornithologen und Forschungsreisenden Victor von Plessen und dem Maler Walter Spies wurde das Drehbuch erst vor Ort unter Mitwirkung der balinesischen Dorfbewohner verfasst. Die Dorfbewohner auf Bali leben in Frieden und Harmonie. Allein Hexen und Dämonen bedrohen ihr Glück, indem sie Unruhe stiften und Krankheiten über das Dorf bringen. Erzählt wird die Liebesgeschichte von Wajan, Sohn der Dorfhexe, und Sari, Tochter des Kaufmannes Combos, die erst zueinander finden können, nachdem sie die dämonischen Kräfte überwunden haben. Einzigartig sind die Aufnahmen der balinesischen Tänze, vor allem des von Walter Spies neu choreographierten Kecak.

Mit einer Einführung von Louise von Plessen (Autorin „Friedrich Dalsheim. Ethnographie – Film – Emigration“, 2022; Kuratorin)

Mo05.12.Di06.12.Mi07.12.Do08.12.Fr09.12.Sa10.12.So11.12.
19:00
€ 7 / € 6, € 65 / € 55, € 4, € 7,
Aufschlag ggf. bei Überlänge, Begleitung mit Livemusik und Sonderveranstaltungen
Der Inhalt wird geblockt.
Bitte erlaube Cookies und akzeptiere unsere Datenschutzbestimmungen, indem du auf Akzeptieren oder diesen Banner klickst.