Exhibition on Screen: Van Gogh und Japan

17. Juni // Mo. // 16:00 // Kinosaal // Kino

David Bickerstaff. GB 2019. OmU. 85 Min. Dokumentation

Derzeit ganz oben in den Kino-Arthaus-Charts spielt der neue Film von Julian Schnabel über Vincent van Gogh als den Berserker der Kunst. Und auch der letzte Film dieser sechsten Staffel von Exhibition on Screen stellt Vincent van Gogh in den Mittelpunkt, geht es hier jedoch um dessen Verhältnis zu Japan und der japanischen Kunst. Nachdem Japan 1853 gezwungen war, sich dem Westen gegenüber zu öffnen, gelangten nicht viel später die ersten Farbholzschnitte nach Europa. Zwar immer knapp an Geld, sammelte van Gogh leidenschaftlich japanische Kunst wie die „36 Ansichten des Berges Fuji“ von Katsushika Hokusai und ließ sich nachvollziehbar davon beeinflussen. David Bickerstaff besucht das van Gogh Museum in Amsterdam und zeigt anhand der Exponate eindrücklich, wie van Gogh zunehmend ungewöhnlichere Perspektiven wählte, breitere Farbflächen anlegte und seine Bilder intensiver durch Diagonalen gestaltete. Aber der Film konzentriert sich nicht nur auf den Einfluss Japans auf van Gogh, sondern beleuchtet vielmehr das komplexe Wechselspiel, das sich zwischen West und Ost abspielte und immer noch abspielt. So sind heutzutage gerade die Gemälde van Goghs in Japan sehr begehrt und werden dort für exorbitanten Summen gehandelt. Und inzwischen sind es auch zeitgenössische japanische Künstler die sich von den Werken des Niederländers inspirieren lassen.

Mo17.06.Di18.06.Mi19.06.Do20.06.Fr21.06.Sa22.06.So23.06.
16:0016:00
€ 7 / € 6, € 65 / € 55, € 4, € 7,
Aufschlag ggf. bei Überlänge, Begleitung mit Livemusik und Sonderveranstaltungen
Der Inhalt wird geblockt.
Bitte erlaube Cookies und akzeptiere unsere Datenschutzbestimmungen, indem du auf Akzeptieren oder diesen Banner klickst.