Dokumentarfilmsommer – Ryuichi Sakamoto: Coda

19. August // So. // 20:30 // Kinosaal // Kino

Stephen Nomura Schiele. USA/J 2017. 102 Min. OmU. FSK 6

Die Karriere des japanischen Musikers Ryuichi Nakamoto reicht inzwischen uber mehr als vier Jahrzehnte und umfasst weite musikalische Felder. In den späten 70ern erfindet er den japanischen Techno-Pop, komponiert in den 80er und 90er Jahren Soundtracks zu Filmen wie „Merry Christmas, Mr. Lawrence“ und „Der letzte Kaiser“, veröffentlicht Rock-Alben und beschäftigt sich mit Minimal-/Ambient-Aufnahmen. 2014 zwingt eine schwere Krankheit Ryuichi Nakamoto zum Innehalten. Danach zieht Nakamoto ein Resümee und es entsteht dieses berührende Porträt.

Mo13.08.Di14.08.Mi15.08.Do16.08.Fr17.08.Sa18.08.So19.08.
20:3020:3020:3020:30
€ 7 / € 6, € 65 / € 55, € 4, € 7,
Aufschlag ggf. bei Überlänge, Begleitung mit Livemusik und Sonderveranstaltungen
Der Inhalt wird geblockt.
Bitte erlaube Cookies und akzeptiere unsere Datenschutzbestimmungen, indem du auf Akzeptieren oder diesen Banner klickst.