Dokumentarfilmsommer: Furusato – Wunde Heimat

27. August // Mo. // 20:30 // Kinosaal // Kino

Thorsten Trimpop. D/J/USA 2016. 94 Min. OmU. FSK 12

Am 11. März 2011 bebt in Japan die Erde. Ein Tsunami, der ganze Landschaften verwüstet, setzt sich in Gang. Auch das Atomkraftwerk von Fukushima wird zerstört. Nach dem Unglück wird um das AKW eine Sperrzone von 20 Kilometern eingerichtet. – Über vier Jahre entsteht dieser Dokumentarfilm. Erkundet wird das Leben nach dem GAU im Großraum Minamisoma, einem ehemaligen Surferparadies, von dem ein Stadtteil als verseucht erklärt wurde, zwei andere dagegen als sicher eingestuft wurden. Sensibel begleitet der Film betroffene Bewohner der Region, die sich dazu entschlossen haben, ihre Heimat nicht zu verlassen.

Mo27.08.Di28.08.Mi29.08.Do30.08.Fr31.08.Sa01.09.So02.09.
20:3020:3020:30
€ 7 / € 6, € 65 / € 55, € 4, € 7,
Aufschlag ggf. bei Überlänge, Begleitung mit Livemusik und Sonderveranstaltungen
Der Inhalt wird geblockt.
Bitte erlaube Cookies und akzeptiere unsere Datenschutzbestimmungen, indem du auf Akzeptieren oder diesen Banner klickst.