Die Sanfte

04. Juli // Mi. // 20:30 // Kinosaal // Kino

Sergei Loznitsa. Russland 2017. 143 Min. OmU. Mit Vasilina Makovtseva

Alyonka, die als Nachtwächterin in einer russischen Kleinstadt arbeitet, erhält eines Tages ein Paket zurück, das sie eigentlich an ihren womöglich unschuldig im Gefängnis sitzenden Mann geschickt hatte – so wie viele andere Pakete zuvor. Sie möchte herausfinden, warum ausgerechnet dieses Päckchen nicht zugestellt werden konnte. Also begibt sich die Frau auf eine lange Reise bis ans andere Ende Russlands nach Sibirien, zum Gefängnis. Bei ihrer entschlossenen Suche lässt sie sich von nichts aufhalten, auch nicht von Gewalt, Demütigungen, Ignoranz und Selbstsucht. Die Gefängnismitarbeiter mauern und schikanieren, doch Alyonka will unbedingt herausfinden, was mit ihrem Mann los ist. In ihrer Pension trifft sie eine Reihe geschäftstüchtiger Menschen mit teils fragwürdigem Charakter, die ihr helfen könnten… Ungeachtet der malerischen spätsommerlich-üppigen Landschaften, in der sich Alyonkas Dorf befindet, herrscht eine eisige Atmosphäre in dieser Welt. – Der aus der Ukraine stammende Sergei Loznitsa zeigte seinen Film in Wettbewerb von Cannes; die von der gleichnamigen Kurzgeschichte von Fjodor Dostojewski inspirierte Parabel erweist sich als knapp zweieinhalbstündige Abrechnung mit Mütterchen Russland: eine grimmig-kafkaeske Odyssee durch ein System aus Korruption, Machtmissbrauch und Unmenschlichkeit.

Mo02.07.Di03.07.Mi04.07.Do05.07.Fr06.07.Sa07.07.So08.07.
20:3020:30
€ 7 / € 6, € 65 / € 55, € 4, € 7,
Aufschlag ggf. bei Überlänge, Begleitung mit Livemusik und Sonderveranstaltungen
Der Inhalt wird geblockt.
Bitte erlaube Cookies und akzeptiere unsere Datenschutzbestimmungen, indem du auf Akzeptieren oder diesen Banner klickst.