Das freiwillige Jahr

25. Februar // Di. // 20:30 // Kinosaal // Kino

Ulrich Köhler, Henner Winckler. D 2019. 85 Min. Mit Maj-Britt Klenke, Sebastian Rudolph, Thomas Schubert, Katrin Röver, Stefan Stern, Margarita Breitkreiz.

Jette hat das Abitur in der Tasche und steht nun kurz davor, zu einem freiwilligen sozialen Jahr nach Costa Rica aufzubrechen. Doch so ganz freiwillig ist diese Reise nicht. Es ist eher ihr Vater Urs, der nicht möchte, dass seine Tochter – so wie er – in der westdeutschen Provinz hängen bleibt. Urs selbst hat gerade genug am Hals, er muss sich um seinen lebensunfähigen Bruder Falk kümmern und die Affäre mit seiner Sprechstundenhilfe Nicole managen. Am Tag von Jettes Abreise überschlagen sich die Ereignisse: Urs will auf dem Weg zum Flughafen eigentlich nur kurz bei seinem Bruder anhalten, doch der macht nicht auf. Dann taucht auch noch Jettes Freund Mario auf, und die beiden nicht wirklich Erwachsenen nutzen die Gunst der Stunde und hauen ab, mit dem Familienauto, und verstecken sich vor dem besorgten Vater. Doch allzu gut funktioniert so etwas in der Provinz selbstverständlich nicht. Wie ein verspäteter Berliner Schule-Film wirkt die Co-Produktion von Ulrich Köhler und Henner Winckler. Die Figuren inszenieren sie dabei weniger durch große Worte oder Gesten, sondern durch ihr präzise beobachtetes Verhalten. So entstehen komplexe Charaktere, die zum Teil mit sich hadern, mit ihrem statischen Leben, aus dem sie gern ausbrechen würden, es aber vielleicht nicht können. Gehen oder bleiben? Wer es am Ende schafft, diese Frage produktiv zu beantworten, ist vielleicht einer der spannendsten Aspekte dieses Films.

Mo24.02.Di25.02.Mi26.02.Do27.02.Fr28.02.Sa29.02.So01.03.
20:3020:30
€ 7 / € 6, € 65 / € 55, € 4, € 7,
Aufschlag ggf. bei Überlänge, Begleitung mit Livemusik und Sonderveranstaltungen
Der Inhalt wird geblockt.
Bitte erlaube Cookies und akzeptiere unsere Datenschutzbestimmungen, indem du auf Akzeptieren oder diesen Banner klickst.