Black History Month: Supa Modo

28. Februar // Fr. // 16:00 // Kinosaal // Kino

Likarion Wainaina. Kenia/D 2018. 71 Minuten. Dt. Fs. Mit Stycie Waweru, Marrianne Nungo, Nyawara Ndambia.

Die neunjährige Jo liebt Actionfilme über alles. Die Wände ihres Kinderzimmers sind über und über mit Postern von Comic-Superheld*innen und Leinwandstars wie Jackie Chan und Bruce Lee überklebt. Gerne wäre sie selbst Superheldin, oder würde zumindest die Hauptrolle in einem solchen Film spielen, aber tragischerweise kann daraus nichts werden, denn Jo ist unheilbar krank. Als die Ärzte im Krankenhaus nichts mehr für sie tun können, nimmt ihre Mutter sie mit zurück nach Hause, wo sie ihre verbleibende Zeit im Bett verbringen soll. Doch ihre ältere Schwester ist findig und unternimmt immer wieder kleine Ausflüge mit ihr, bei denen es zu unerwarteten Begegnungen mit Dieben und Räubern kommt, denen Jo das Handwerk legen soll. Das geht natürlich nur mit den entsprechenden magischen Kräften – und es ist nicht nur Jos Schwester, sondern das ganze Dorf, das an ihre Kräfte glaubt. Das Schicksal der jungen Heldin bleibt natürlich unausweichlich. Statt Drama wird hier jedoch auf Humor und Augenzwinkern gesetzt. Mit viel Fantasie erzählt Likarion Wainaina in seinem Filmdebüt von einem ungewöhnlichen Weg des Abschiednehmens, ohne dabei ins Sentimentale abzurutschen.

Mo24.02.Di25.02.Mi26.02.Do27.02.Fr28.02.Sa29.02.So01.03.
16:00
€ 7 / € 6, € 65 / € 55, € 4, € 7,
Aufschlag ggf. bei Überlänge, Begleitung mit Livemusik und Sonderveranstaltungen
Der Inhalt wird geblockt.
Bitte erlaube Cookies und akzeptiere unsere Datenschutzbestimmungen, indem du auf Akzeptieren oder diesen Banner klickst.