Tanna – Eine verbotene Liebe

31. März // Fr. // 20:15 // Kinosaal // Kino

Martin Butler & Bentley Dean. Aus/Vanuatu 2015. 100 Min. Mit Mungau Dain, Marie Wawa, Marceline Rofit

Vanuatu ist ein kleiner Inselstaat im Pazifik, der sich über rund 80 Inseln erstreckt und 267.000 Menschen ein Zuhause bietet. Viele davon leben in voneinander separierten Stammesgesellschaften autark in den Urwäldern, pflegen ihre mündlich überlieferten Traditionen und widersetzen sich der Christianisierung. In dieser faszinierenden Welt haben die beiden Filmemacher Martin Butler und Bentley Dean ihr Drama angesiedelt, das ihnen als „verbürgte Geschichte“ aus dem Geschichten-Schatz eines Stammes erzählt wurde: Auf der Insel Tanna leben die beiden benachbarten, aber verfeindeten Stämme der Yakel und der Imedins. In der Nähe brodelt ein Vulkan, der sie gelegentlich daran erinnert, wer in der Natur das Sagen hat. Hier verliebt sich die junge Wawa in Dain, den Sohn ihres Häuptlings. Sie ist aber dem Häuptling der Imedins als Zeichen des Friedens versprochen. Den Liebenden bleibt nur die Möglichkeit zu fliehen ??“ doch so groß sind die Möglichkeiten nicht, und schon suchen erzürnte Yakels und Imedins. ??“ Zugegeben: Der Plot entwickelt sich etwas mechanisch. Faszinierend aber sind die quasi dokumentarischen Aufnahmen, in denen Butler und Dean die Rituale der Stämme zeigen. Allein für diese Einblicke in eine fremde Welt , eingefangen in oft spektakulären Bildern, lohnt sich der Besuch. Das fand auch die Academy of Motion Pictures und nominierte den Film für den Oscar.

Mo27.03.Di28.03.Mi29.03.Do30.03.Fr31.03.Sa01.04.So02.04.
20:1520:15
€ 6 / € 5, € 55 / € 45, € 3, € 6,
Aufschlag ggf. bei Überlänge, Begleitung mit Livemusik und Sonderveranstaltungen