Stummfilm – Der Untergang des Hauses Usher (1928)

29. Januar // So. // 20:00 // Kinosaal // Kino

Der Untergang des Hauses Usher (1928) und Ein andalusischer Hund (1929)

am Klavier: Dr. Willem Strank

Willem Strank begleitet für uns zwei Meisterwerke des surrealistischen Films: Der Untergang des Hauses Usher (La chute de la maison Usher) nach einer Erzählung von Edgar Allan Poe ist wohl die erste Verfilmung des Stoffes und entstand als Zusammenarbeit von Jean Epstein und Luis Bunuel. Wenngleich sie weitaus weniger populär als die berühmte Verfilmung von Roger Corman (1960) ist, überzeugt sie durch ihre malerischen und stimmungsvollen Bildgestaltungen. – Im Anschluss zeigen wir den surrealistischen Klassiker Ein andalusischer Hund, den Luis Bunuel dann ein Jahr später gemeinsam mit Salvador Dali realisierte. Der Film gilt heute als Inbegriff surrealistischer Filmkunst und vermag es auch heute noch, sein Publikum zu schockieren, zu amüsieren und – vor allem – zu verwirren.

Mo23.01.Di24.01.Mi25.01.Do26.01.Fr27.01.Sa28.01.So29.01.
20:00
€ 6 / € 5, € 55 / € 45, € 3, € 6,
Aufschlag ggf. bei Überlänge, Begleitung mit Livemusik und Sonderveranstaltungen