Lady Macbeth

14. Dezember // Do. // 18:30 // Kinosaal // Kino

William Oldroyd. GB 2016. 89 Min. Dt. Fassung. Mit Florence Pugh, Cosmo Jarvis, Paul Hilton, Naomi Ackie, Christopher Fairbank, Anton Palmer


Im Norden Englands, Mitte des 19. Jahrhunderts, heiratet die junge Katherine, besser gesagt: Sie wird verheiratet, denn bei der Wahl ihres Gatten hat sie kein Wort mitzureden. Und so ist ihre Ehe mit Alexander von Beginn an von gegenseitigem Desinteresse geprägt. In ihrer Hochzeitsnacht begutachtet er ihren nackten Körper, nur um sich anschlie?end wortlos ins Bett zu legen und ihr den Rücken zuzukehren. Und dabei bleibt es vorerst: allem elterlichen und gesellschaftlichen Drucks zum Trotz werden hier keine Versuche unternommen, einen (männlichen) Erben zu zeugen. So bleibt Katherine unberührt – und eingesperrt, denn Spaziergänge an der frischen Luft sind ihr explizit untersagt. Doch die Monotonie des dunklen und kalten Herrenhauses bricht auf, als Alexander auf Geschäftsreise geht: Katherine beginnt eine Affäre mit dem Stallburschen Sebastian, der nicht nur aus einer niedrigen Klasse ist, sondern auch noch schwarz. Um ihre neu gefundene (sexuelle) Freiheit in der patriarchalen Welt, in der sie gezwungenerma?en lebt, zu verteidigen, ist Katherine bald jedes Mittel recht. Von Schottland via Russland in den Norden England geht es in -Lady Macbethì, zumindest was die Einflüsse des lose auf Shakespeares Figur und ihrer Nikolai Leskovs russischer Interpretation basierenden Films angeht. Zur Machtgier und Verrat des Originalstoffes kommen in diesem bemerkenswerten Debütfilm Klassen- und Rassenfragen, die Regisseur William Oldroyd zu einem dichten Geflecht spinnt.

Mo11.12.Di12.12.Mi13.12.Do14.12.Fr15.12.Sa16.12.So17.12.
17:00
18:30
17:00
18:30
18:30
20:3020:3020:30
€ 6 / € 5, € 55 / € 45, € 3, € 6,
Aufschlag ggf. bei Überlänge, Begleitung mit Livemusik und Sonderveranstaltungen